Eine gute Bohrmaschine für Einsteiger ohne viel Schnick-Schnack.

Einsteigern und Puristen wird in diesem Beitrag weitergeholfen.

Einsteiger Tipps bohrmaschinen kauf

Die wichtigsten Tipps

Hohe Leistung = Einfaches Bohren

Häufiger Anfängerfehler ist es, nur auf die Wattzahl zu achten und davon eine hohe Leistung beim Bohren abzuleiten. Die Wattzahl allein aber sagt noch nicht viel über die Leistung aus: Achtet dafür lieber auf Werte wie die Bohrtiefe in Stahl, Holz oder Stein. Je tiefer, desto stärker!
Außerdem ist für die Einschätzung der Leistung interessant: Die Drehzahl. Denn je höher die Drehzahl, desto schneller kommt der Bohrkopf im Material voran.

No-Name-Maschinen: Sparen am falschen Ende

Einsteiger brauchen keine Profi-Geräte mit vielen Extras. Aber genauso wenig sollten sie sich mit Billigprodukten anfreunden. Das preiswerteste Modell im Baumarkt ist selten das Beste. Im Bohrmaschinen-Segment gilt: Vertrauen sie lieber auf Marken-Geräte im unteren Preissegment. Davon haben sie viele Jahre etwas.

Schlagbohrer müssen nicht leicht sein

Einsteiger achten oft auf das Gewicht und darauf, dass dieses möglichst gering ist. Dabei kann ein etwas höheres Gewicht beim Schlagbohren auch von Vorteil sein. Denn es gewährleistet ein ruhigeres Bohrverhalten und ein leichteres Eindringen durch das höhere Eigengewicht. Natürlich kann ein leichterer Bohrer auch angenehmer sein, wenn sie nicht so viel Kraft mitbringen. Aber oberstes Auswahlkriterium sollte das Gewicht definitiv nicht sein.

Zubehör ist Trumpf

Was nützt die tollste Bohrmaschine, wenn der Bohrkopf zu schnell heiß wird und man deswegen alle 2 Minuten pausieren muss, damit der Bohrer sich abkühlt? Ein gescheiter Bohrer ist deswegen genauso wichtig wie eine gescheite Bohrmaschine. Einsteiger sparen oft an den Bohrern, tun sie es lieber nicht. Außerdem wird ein guter Bohrer nicht so schnell stumpf und sie können viel längere Zeit mit guter Leistung Bohren. Achten sie auch auf die unterschiedlichen Sorten für Metall, Holz, Stein oder Beton.

Ein zweites wichtiges Extra ist die Kabellänge. Ist das Kabel zu kurz, muss man mit einer Verlängerungsschnur arbeiten, was mitunter stören kann.

Fazit

Einsteiger wollen und brauchen nicht auf viel zu achten: Wichtig sind vor allem die Bohrtiefe, dass der Hersteller Erfahrung aufweisen kann und dass Bohrer und Kabellänge ausreichend sind. Solange die Maschine nicht zu laut ist, werden sie viel Spaß beim nächsten Projekt haben.

Comments are closed.

Post Navigation